Inhaltsstoffe,Wirkungen,Anwendungen,Rezepte Ihr unabhängiger Ratgeber zu Goji Beeren
Mehr Informationen

Nährwerte, Kalorien und Inhaltsstoffe der Goji Beeren

Inhaltsstoffe der Goji Beere
Goji Beeren haben ein außerordentliches Nährstoffprofil

Die Heilkraft der Goji Beeren war im alten China schon sehr früh bekannt, sodass sie ein fester Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin wurden. Auch in Deutschland ist die Goji Beere aufgrund ihrer vielfältigen gesundheitsfördenden Inhaltsstoffe sehr beliebt. Sie enthält wichtige bioaktive Inhaltsstoffe in konzentrierter Form. Neben hochwirksamen Antioxidantien finden sich in der Frucht auch wichtige Mineralien, Spurenelemente, sekunäre Pflanzenstoffe, Fettsäuren und viele Vitamine.

Goji Beeren lassen sich in problemlos in jeden Ernährungsplan einbauen. Dabei sind sie als Snack für zwischendurch ebenso geeignet, wie als Topping im Müsli oder auf Salaten. Sie lassen sich auch bequem in Smoothies oder in Hauptgerichten integrieren und peppen auch manches Dessert auf. Rezepte mit Goji Beeren versorgen den Körper mit wichtigen Nährstoffen und sorgen für Farbe auf dem Teller.

Die Kalorien in der Goji Beere

Inhaltsstoffe der Goji Beere
Die Närhwertangaben befinden sich auf der Rückseite der Verpackung

Wie bei jedem anderen Obst, stammen die meisten Kalorien der Goji-Beere vom Zucker. Der Zuckergehalt der Goji Beeren ist mit 42% recht hoch. Davon sind sind jedoch über 30% Polysaccharide, Mehrfachzucker, die an Proteine gebunden sind und die der Gesundheit zuträglich sind. Bei getrockneten Goji Beeren schlagen pro 100 Gramm etwas über 300 Kalorien zu Buche. Etwa 5 bis 6 Gramm, das entspricht einem Esslöffel voll Trockenbeeren, wie man sie etwa in ein Joghurt mischt, enthalten ungefähr 21 Kalorien.

Die Nährwertangaben befinden sch in der Regel auf der Rückseite der Verpackung. Dabei können die Angaben, je nach Hersteller und Anbaugebiet, etwas schwanken.

Aufgrund er hochwertigen Kohlenhydrate werden Blutzucker- und Blutfettwerte günstig beeinflusst, was sie, in Maßen verzehrt, auch für Diabetiker geeignet macht. Ein expliziter „Fat Burner“ oder ein Diätwundermittel sind die Goji Beeren jedoch nicht. Sie bereichern aber jeden Speiseplan und sollten zusammen mit viel Bewegung und ausreichend Sport regelmäßig in den Alltag mit eingebaut werden, wo sie beim Abnehmen unterstützend helfen können.

Inhaltsstoffe der Goji Beere


Abbildung: Inhaltsstoffe der Goji Beere im Detail

Neben den abgebildeten Inhaltsstoffen sind noch eine Menge zusätzliche bioaktive Substanzen einthalten. Dazu zählen: azyklische Diterpenglykoside, Beta-Cryptoxanthin, Beta-D-Glucopyranosyl-Ascorbat, Betain, Beta-Sitosterol, Cerebroside, Cumarinsäure, Cyperone, Daucosterol, Lycopin, Monomethyl-Succinat, Monoterpenglykoside, p-Cumarinsäure, Physalin, Pyrrole, Scopoletin, Solavetion, Taurin, Vanillin-Säure, Withanolide, Xanthophyll und zyklische Peptide.

Eiweiße in Goji Beeren

Goji Beeren enthalten ca. 15,6 Prozent Proteine. Proteine sind wichtige Nährstoffe für den körperlichen Aufbau und übernehmen in fast allen biologischen Prozessen Schlüsselfunktionen. Alpha-Aminosäuren wiederum sind die elementaren Bausteine der Proteine. Durch den Verzehr der Goji Beere wird der Organismus mit 19 von 20 unterschiedlichen Aminosäuren versorgt, wobei alle acht essenziellen Aminosäuren vertreten sind.

Aminosäuren in Goji Beeren

Die Aminosäuren bilden den Grundbaustoff für die Körperzellen und übernehmen spezielle Rollen im Stoffwechsel. So haben sie eine antioxidative Schutzfunktion, stärken das Immunsystem, sorgen für die Aufrechterhaltung der Körperzellmasse und die Wachstumshormonausschüttung, die Amoniak-Entgiftung, die Gefäßerweiterung und Radikalentgiftung, die Harnansäuerung und Entgiftung, fördern die Konzentratios- und Leistungsfähigkeit, agieren als Neurotransmitter und bilden die Grundsubstanz für Serotonin.

Zwei Aminosäuren sind in Goji Beeren besonders reichhaltig enthalten: Arginin und Leucin.

Aminosäure Funktion Gehalt in Goji
Arginin Blutdrucksenkend, Verbesserung der blutzirkulation, Wachstumshormonausschüttung, Stärkung der Immunabwehr, bekämpft Diabetes, Gefäßerweiterung und Radikalentgiftung, Steigerung sexueller Energie 920 mg
Leucin Senkung des Cholesterinspiegels, soll Herzinfarkt und Krebs vorbeugen, scheint bei der Vermehrung weißer Blutkörperchen beteiligt zu sein, 590 mg

Kohlenhydrate in Goji Beeren

Poysacharide sind an Proteine gebunden und halten die Verdauung in Gang, wodurch die den Darm vor Krebs schützen sollen.

42 Prozent der Frucht bestehen aus Kohlenhydraten, wobei der Anteil von Zucker bei 10 Prozent und der Anteil von Polysacchariden bei 32 Prozent liegt. Die Polysaccharide der Goji Beere besitzen eine immun modulierende Wirkung.

Polysaccharide in Goji Beeren

Die in der Goji Beere enthaltenen Polysaccharide (komplexe Kohlenhydrate) sind Bestandteile der Zellmembranen und haben eine groβe Bedeutung für das Immunsystem des Körpers. Die Stimulierung des Immunsystems aktiviert die T-Lymphozyten und damit die Immunabwehr. Die komplexen Kohlenhydrate der Goji Beere haben eine ähnliche chemische Struktur wie sie in Echinacea (Sonnenhut) vorkommen, das ebenfalls als immunstärkendes Mittel bekannt ist. Der Stärkung des Immunsystems und der Immunabwehr wird auch eine krebsvorsorgende Wirkung zugeschrieben.

Die Polysaccharide haben jedoch noch weitere positive Eigenschaften. Sie dienen den Bakterien einer gesunden Darmflora als bevorzugte Energiequelle, unterstützen damit eine gesunde Verdauung und optimale Aufnahme von lebenswichtigen Nährstoffen. Die Polysaccharide der Goji Beeren fördern die Regeneration der Darmflora nach einer Darmerkrankung oder nach einer Behandlung mit Antibiotika.

Essenzielle Fettäuren in Goji Beeren

Alpha-Linolensäure: In 100 g Goji-Kernöl sind ca. 3,4 g Alpha-Linolensäure enthalten. Die Alpha-Linolensäure ist eine essenzielle ungesättigte Fettsäure, die als Ausgangsstoff zur Bildung von Omega-3-Fettsäuren dient. Sie ist im Körper für die Hemmung entzündlicher Prozesse verantwortlich.

Oleinsäure: 100 g Goji-Kernöl enthält 16,8 Gramm Oleinsäure (Ölsäure). Es ist eine wichtige ungesättigte Fettsäure, die auch im Körperfett vorkommt.

Palmitoleinsäure: Palmitoleinsäure ist zu 7,3 Prozent enthalten. Diese noch relativ unbekannte Omega-7-Fettsäure hat vielfältige Wirkungen auf den Organismus. Sie hemmt Entzündungsprozesse und beugt Arteriosklerose vor. Da sie Hormoneigenschaften besitzt und als Antagonist zum Insulin wirkt, besitzt sie auch eine günstige Wirkung auf den Diabetes vom Typ 2.

Stearinsäure: Im Goji-Kernöl ist Stearinsäure zu 3,2 Prozent enthalten. Stearinsäure ist eine essenzielle gesättigte Fettsäure.

Vitamine in Goji Beeren

Der Vitamin-Gehalt in Goji Beeren ist außerordenltich hoch. Vor allem sind die B-Vitamine reichlich vertreten. Diese kommen sonst besonders in Nüssen, Vollkornprodukten und Samen vor, werden aber von der Goji Beere mit ihrem Vitamin B-Gehalt bei weitem übertroffen. Ein großer Vorteil liegt darin, dass diese Vitamine beim Vertehr von Goji Beeren leicht vom Körper erschlossen werden können. Des Weiteren sind Vitamin C (3x mehr als in Orangen) und Provitamin A (Beta-Caroin)

Vitamin Funktion Gehalt in Goji Empfohlene Tagesdosis
Vitamin C Antioxidanz, stärkt Immunabwehr, Bildung von Hormonen, Nervenbotenstoffen, stärkt Bindegewebe, fördert Entgiftung, Wundheilung, Gefäßabdichtung, begünstigt Eisenaufnahme 29-148 mg 100 mg
Provitamin A (=Betacarotin) Antioxidanz, Schutz der Augen, Haut, Lunge und Erbsubstanz vor freien Radikalen, Immunsabwehr 7,4-12,6 mg 2-4 mg
Vitamin B1 (=Thiamin) Energiegewinnung aus Kohlenhydraten, Nervenerregung, Hirntätigkeit, Aufbau von Nervenbotenstoffen, wichtig für Muskeln, Schilddrüsen- und Herzfunktion 0,15-27 mg 1-1,3 mg
Vitamin B2 (=Riboflavin) Energiehaushalt der Zelle, Intakte Haut und Schleimhäute, Antioxidanz, Wachstum und Aufbau von roten Blutkörperchen 1,3 mg 1,2-1,5 mg
Vitamin B3 (=Niacin) Energiegewinnung, Auf- und Umbau von Eiweiß, Fetten und Kohlenhydraten, Reperatur der Erbsubstanz, fördert Konzentration und hilft bei Magen-Darm-Problemen 4,5-88mg 13-17 mg
Vitamin B5 (=Pantothensäure) Wundheilung, Verwertung von Fetten, Eiweißen und Kohlenhydraten, gut für Haut, Haare und Schleimhäute 1-1,2 mg 6 mg

Mineralstoffe in Goji Beeren

Mineralien sind in Goji Beeren reichlich vertreten. Sie übertrifft mit ihrem vorkommen bei weitem viele Pflanzen. Mineralien wirken im Körper vor allem als Aktivatoren. Zu den bedeutensten Vertretern in Goji Beeren gehören Kalzium, Magnesium, Kalium und Phosphor.

Mineralstoff Funktion Gehalt in Goji Empfohlene Tagesdosis
Kalzium Aufbau der Knochen, Sehen und Zähne, Herz-, Nerven und Muskelfunktion, Butgerinnung, Stabilisierung der Zellmembranen 110-112 mg 800-1200 mg
Kalium Erregung von Nerven und Muskeln, Reizleitung des Herzens, Säure-Basen-Haushalt, Aufbau kurzfristiger Kohlenhydrat-Speicher, Zellvolumen, Ausschüttung von Hormonen und Aktivierung von Enzymen 1130-1600 mg 2000 mg
Magnesium Aktivierung von > 3000Enzymen, Kohlenhydrat-, Fett und Eiweißstoffwechsel, Kalziumantagonist, Stabilisierung der Zellmembranen, Knochenaufbau, Speicherung und Ausschüttung von Hormonen, Erregungsübertragung des Herzmuskels 100-130 mg 300-400 mg
Phosphor Knochenbestandteil, Energiegewinnung, Säure-Basen-Haushalt 178 mg 700 mg

Spurenelemente in Goji Beeren

In der Goji Beere sind knapp 30 Spurenelemente enthalten. Zu den wichtigsten gehören Eisen, Kupfer, Zink, Mangan, Selen und Chrom.

Spurenelement Funktion Gehalt in Goji Empfohlene Tagesdosis
Eisen Blutbildung, Sauerstoffversorgung der Organe, Bestandteil von Enzymen (Benötigt zur Energiebereitstellung), Stimulation des Immunssystems, wichtig für Gehirnleistung 9-11 mg 10-15 mg
Kupfer Blutbildung, Eisentransport, Sauerstoffwechsel, Schutz vor freien radikalen, Aufbau von Bindegewebe und Nervenfasern, Regulation des Cholesterinspiegels 1-2 mg 1-1,5 mg
Zink Kohlehydrat-, Eiweiß- und Fettstoffwechsel, Immunabwehr, Wundheilung, Haarwachstum, Insulinspeicherung, Zellteilung und Zellwachstum, Schützt vor freien Radikalen 1,8-2 mg 7-10 mg
Mangan Knochen- und Knorpelwachstum, Antioxidanz (SOD), Kohlenhydrtstoffwechsel, Energiestoffwechsel und Gehirnfunktion, schützt vor Umweltgiften, begünstigt innere Gelassenheit 1-1,3 mg 2-5 mg
Chrom Gluose- und Insulinistoffwechsel, Fett- und Eiweißstoffwechsel 0,03-0,08 mg 0,03-1 mg
Selen Antioxidanz, Schutz der Erbsubstanz, Immunsabwehr, Schilddrüsenfunktion, Krebsvorbeugung, Elastizität der Gewebe 50 mcg 30-70 mcg

Sekundäre Pflanzenstoffe

Sekundäre Pflanzenstoffe haben, anders als Kohlenhydraten, Fette und Eiweiß, keinen Nährwert. Dennoch zählen sie zu wichtigen Inaltsstoffen, denn sie schützen die die Pflanze vor Schädlingen, neutralisieren freie Radikale und regulieren das Wachstum. Sekundäre Pflanzenstoffe treten in Form von Farbstoffen, Aromastoffen und Duftstoffen in Erscheinung und werden auch Phytochemikalien genannt.

Der Körper kann in vielerlei Hinsicht von sekundären Pflanzenstoffen profitieren; so sollen sie das Herzinfarkt- und Krebsrisiko senken, vor Bakterien, Viren und anderen Pasasiten schützen, als Radikalfänger agieren, das Immunssystem stärken, Entzündungen hemmen und den Blutdruck senken. Eine beachtliche Leistung. Bei den in der Goji Beere vorkommenden sekundären Pflanzenstoffen handelt es sich vor allem um Carotinoide und Ellagsäure.

Pflanzenstoff Funktion des sekundären Pflanzenstoffs
Carotinoide Die Goji Beere scheint das reichhaltigste Vorkommen an Carotinoiden zu haben; dazu zählt auch Beta-Carotin (Provitamin A). Carotinoide sind Pflanzenfarbstoffe und verleihen der Goji Beere die orange-rote Farbe. Sie sind gut für die Augen und agieren als natürliche Sonnenbrille, indem sie vor schädlichen UV-Strahlen schützen. Davon profitiert auch die Haut, denn Beta-Carotin reichert sich in der Haut an und soll Hautkrebs und vorzeitiger Hautalterung entgegenwirken. Des Weiteren sollen sie das Immunsystem stärken und bei Entzündungen wie Arthritis helfen. Außerdem weisen Studien darauf hin, dass sie das Krebsrisiko von Brustkrebs, Lungen- und Lberkrebs, Poststs-, Magen-, Dickdarm-, Gebärmutter- und Speiseröhrenkrebs vorbeugen können.
Ellagsäure Die Ellagsäure gehört zur Gruppe der Phenole und ist ein wirksamer Radikalfänger ist, insbesondere was Umweltgifte betrifft. So soll sie zum Beispiel krebserregende Stoffe deaktivieren können. Pro 100 g getrocknete Goji Beere sind 86 mg Ellagsäure enthalten. Nur Himbeeren, Brombeeren und Granatäpfel weisen höhere Konzetrationen dieses sekundären Pflanzenstoffes auf.
In einer Studie konnte gezeigt werden, dass schon eine geringe Konzentration von Ellagsäure Nagern, die karzinogene Leberzellen in sich trugen, dazu beitrug, dass sich die Mutation der Zellen um 80% reduzierte. Vielversprechende Ergebnisse gab es auch bei Studien mit Ellagsäure bei Bruskrebs, sowie bei karzoginogener Aktivität in Folge von Zigarettenrauch.

Früchte mit der höchsten Konzentraion an Ellagsäure

Obst mit Ellagsäure
Abbildung: Früchte mit einer hohen Konzentration an Ellagsäure

Fazit: Gesunde Inhaltsstoffe

Die Goji Beere besitzt viele gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe in konzentrierter Form und trägt daher effektiv für

  • die Stärkung des Immunsystems,
  • die Gesunderhaltung der Augen
  • sowie zur Vorbeugung vor Arteriosklerose
  • und Diabetes bei.

Außerdem beugt sie Stress und Erschöpfungszuständen vor oder unterstützt den Körper im Akutfall bei der Regenerartion. Auch bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen soll sie eine positive Wirkung entfalten.

 

Weitere Beiträge zur Goji Beere

Hinweis:
goji-beere.info

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unser Website zu bieten.
Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr lesen